Blogventure – We blog our adventure
Die Strandpromenade 2

Valencia, 15.09.2015

Stimmt leider wirklich, was im Titel steht. Das ist mir aber erst nach ein paar Tagen aufgefallen: Da ich in Südamerika Spanisch gelernt habe, muss ich mir erst noch beibringen, wie man im Spanischen die zweite Person Plural korrekt bildet. Dort verwendet man nämlich dafür einfach die dritte Person Plural und gut ist… ich war ein paar Tage lang ziemlich verwirrt, wenn jemand die zweite Person Plural verwendet hat, bis mir das wieder eingefallen ist. Da sieht man mal, wie sehr einen unterschiedliche regionale Sprachentwicklungen prägen. Ich erwische mich auch hin und wieder dabei, wie ich statt spanischer Wörter einige aus den indigenen Sprachen Ketschua oder Aymara verwende – in Bolivien sind die ganz alltäglich in den Sprachgebrauch übergegangen. Das verspricht lustig zu werden…

Aber genug von Grammatik! Ich bin umgezogen! Endlich habe ich meine eigene Wohnung! Zwar ist sie noch teilweise eine Baustelle, weil zum Beispiel die Küche noch renoviert wird, aber es fühlte sich wirklich gut an, die Koffer auszupacken und alles einzuräumen. Bilder gibt es natürlich auch, auch wenn das Einrichten als auch Renovation noch Zeit benötigen werden. Meine Mitbewohnerin ist Elena, eine rumänische Englischlehrerin, die während des Studiums auch einen Erasmus-Aufenthalt hier verbracht hat. Am Wochenende zieht eine junge Spanierin ein, die gerade ihr Soziologie-Studium begonnen hat – sie heißt auch Elena. Ein viertes Zimmer ist noch nicht vermietet, aber ich bin gespannt auf die Gesamtkonstellation!

Gestern hat das Semester begonnen und ich habe die ersten Kurse besucht. Bisher war das Meiste, was besprochen wurde, natürlich organisatorisch, aber ich habe schonmal einen ersten Einblick in den Uni-Alltag erhalten. Das Kurssystem ist komplett anders als in Deutschland: Ich habe vier Kurse, jeder davon findet (theoretisch) viermal pro Woche jeweils für eine Stunde statt. Praktisch aber nur dreimal, denn eine Stunde ist jeweils “complementaria” und findet nur dann statt, wenn der Professor es für nötig hält (also faktisch nie). Dazu werden noch meine Spanischkurse kommen, die ich in einem Sprachzentrum außerhalb meines Instituts belegen werde. Die nächsten Wochen werden also ungewohnt und interessant werden!

Achja, und mein liebster Teil an den Veranstaltungen? Danach kann man wunderbar am Strand entspannen! Es ist dauerhaft zwischen 25 und 30 Grad warm! :)

 

About author View all posts Author website

Author Image

Cornelius Lilie

I am a student of History and Political Studies at Bonn University in Germany and I will study at Valencia, Spain for a semester.